|     Aktuelles     |     Jazz Meets Business     |     Kontakt/Impressum     |     Historie     |

Archiv:  2017  :  2016  :  2015  :  2014  :  2013  :  2012  :  2011  :  2009  :  2008  :  von 2004 - 1997





JAZZ MEETS BUSINESS IN BENEFIT präsentierte:

5. Schweriner Jazznacht am 26.04.2014

NDR BIGBAND " A TRIBUTE TO GEORGE GRUNTZ " (1932 - 2013)
sowie Sandie Wollasch & Band.

Die NDR Bigband spielte unter der Leitung von Jörg Achim Keller und gilt heute als eine der weltweit besten Formationen des konzertanten Jazz. Morgens Jäger, mittags Hirte, abends Kritiker. Gestern eleganten Swing, heute elastische Latinbeats, morgen amtlichen Bebop und übermorgen ein Programm, das so eigen ist, dass man es nur mit der NDR Bigband in Verbindung bringen kann. Die NDR Bigband ist eine Jazzband selbstbewusster Solisten, stolz darauf, nicht auf den Glanz von Gaststars angewiesen zu sein. Dabei lehnt sie Glanz und gastierende Weltstars keineswegs ab, wie eine Vielzahl von Begegnungen mit Künstlern wie Chet Baker, Al Jarreau, Carla Bley, Joe Sample oder zuletzt Quincy Jones es eindrucksvoll nachweist. Doch bei all diesen Begegnungen und aller Pflege des traditionellen Bigband-Repertoires im Rahmen ihrer regen Konzerttätigkeit im Sendegebiet des NDR bleibt die konsequente Arbeit am eigenen Ton Kernkompetenz und Alleinstellungsmerkmal der NDR Bigband.

Die herausragende Sängerin Sandie Wollasch aus Karlsruhe, die bereits in der von George Gruntz komponierten Jazz Oper "The Magic Of A Flute" gemeinsam mit den Jazz Sängern Mark Murphy USA, Renée Manning USA, Lauren Newton USA/D, Ian Shaw GB, Marcelino Feliciano USA, Yvonne Moore CH, und der NDR Bigband, beim Menuhin Festival Gstaad und Hamburg mitgewirkt hat, trat für uns nicht nur mit ihrem Band sondern auch mit der NDR Bigband auf.



DIE 5. SCHWERINER JAZZNACHT ERBRACHTE EINEN REINERLÖS VON 4000 € die mit je 2000 € an den Kunstverein Schwerin, und mit 2000 € an die Stiftung Horizonte am 22. Mai im Hotel Speicher in Schwerin übergeben wurden. Der Erlös der Malaktion „Kinder malen für Kinder“ wird nachgereicht. Hierbei wird auch die Kita Regenbogen bedacht, in der die beeindruckenden Werke der Kinder unter dem Thema „FARBEN“ entstanden sind.
Das Projekt soll dazu dienen, eine Brücke über die Kunst zum sozialen Engagement zu bilden, und auch zukünftig im Rahmen der Schweriner Jazznacht stattfinden. Mit den bisher fünf veranstalteten Konzerten in der Schelfkirche konnte insgesamt einen Reinerlös von über 17.000 € Schweriner Einrichtungen zugeführt werden.
Der Erlös der 5. Schweriner Jazznacht am 25.April 2015 wird erneut dem Kunstverein Schwerin e.V. und der Stiftung Horizonte e.V. zugute kommen.
Ein Ansporn für die 6. Jazznacht am 25.04.2015, wenn es wiederum heißt:
"JAZZ MEETS BUSINESS IN BENEFIT"

Bleiben Sie uns treu!
Ihre Marianne Wöhrle und Anke Larisch



Pressestimmen:

Schweriner Volkszeitung vom 26./27. April 2014

5. Schweriner Jazznacht in Schelfkirche

Erlös des Konzerts kommt der Stiftung Horizonte
und dem Kunstverein zu Gute


Schelfstadt   Das Konzept "Jazz meets Business in Benefit" hat sich bewährt, sagt Marianne Wöhrle. Sie hat die 5. Schweriner Jazznacht heute Abend um 20 Uhr in der Schwelfkirche organisiert. Eine der besten Formationen des konzertanten Jazz, die NDR Bigband, werde mit ihrem "Tribute to George Gruntz", einer Hommage an den im vergangenen Jahr gestorbenen Schweizer Jazzpianisten, das Publikum begeistern, verspricht Wöhrle. Auftreten werden zudem die Sängerin Sandie Wollasch mit ihrer Band. Der Erlös des Konzerts wird kulturellen und sozialen Zwecken in der Landeshauptstadt zu Gute kommen. Die eine Hälfte geht an die Stiftung Horizonte zur Forderung der Kinder- und Jugendarbeit, die andere bekommt der Kunstverein Schwerin, der sich insbesondere um die Förderung zeitgenössischer Kunst verdient macht.
- bert -



Schweriner Volkszeitung vom 28. April 2014

Weltklasse-Jazz hilft sozialen Projekte

Die 5. Schweriner Jazznacht
ehrte den großen Schweizer Jazzaktivisten George Gruntz


Schelfstadt   Die Schweriner Schelfkirche hat in ihrer Geschichte bereits vielen musikalischen Gästen eine respektable Bühne geboten. Die 5. Schweriner Jazznacht "Jazz meets Business in Benefit" stand am Sonnabend in dieser Tradition, präsenterte zweieinhalb unterhaltsame Stunden. Die Organisatoren hatten die NDR Bigband unter der Leitung von Jörg Achim Keller eingeladen, ein Programm zu Ehren des im Jahr 2013 verstorbenen Jazzmusikers und Arrangeurs George Gruntz auszurichten. Der Schweizer hatte sich von Beginn an stark für die seit 2008 jährlich in Schwerin veranstaltete Benefizveranstaltung engagiert, diese durch seine Hilfe und Teilnahme zu einem überregional wahrgenommenem Höhepunkt im Kulturleben der Landerhauptstadt werden lassen.
Nach der intelligenten und fundierten Würdigung des Bandleaders Gruntz durch Johan Aeschlimann, Leiter der Kulturabteilung der Schweizer Botschaft, startete das Musik-Programm mit einem stimmungsvollen Akustik-Auftritt des Trios "Hautsch-Millot-Wollasch". Würde es in der Welt gerecht zugehen, müsste Sängerin Sandie Wollasch so bekannt sein wie Helene Fischer.
Im zweiten Teil der Jazznacht widmete sich die NDR Bigband mit furios dargebotenen Stücken von Coltrane, Monk und Mingus dem Arrangeur George Gruntz. Als Gast sorgte hier Weltklasse Drummer Danny Gottlieb, langjähriges Mitglied der Pad Metheny Group für Gänsehaut-Momente.
Organisatorin Marianne Wöhrle freute sich am Ende nicht nur über das vorbildliche Engagement der 23 Sponsoren, sondern auch über einen gelungenen Jazz-Abend, dessen Erlöse an den Kunstverein Schwerin und die Stiftung Horizonte gehen.
- Uli Grunert -



Schweriner Volkszeitung vom 24./25. Mai 2014

Schweriner Kinder malen für guten Zweck

Schwerin Der Gesamterlös der Schweriner Jazznacht am 26. April von insgesamt 4.000 Euro wurde am Donnerstag im Hotel Speicher mit je 2.000 Euro an den Kunstverein und an die Stiftung Horizonte übergeben.
Jetzt wird auf die Malaktion hingewiesen, die im Zusammenhang mit der Jazznacht initiiert worden ist. 38 Kinder malen 40 Werke, die für je 40 Euro erworben werden können. Ausgestellt sind diese Bilder im "Charlottchens" in der Schlossstraße, bei "Bel Etage" in der Puschkinstraße und in der DEVK, Wismarsche Straße 164.
Die Initiative zu diesem Projekt gründet sich in der Idee, Kindern den Weg über Kunst zum soziales Engagement zu eröffnen, denn Kunst und Soziales zu verbinden steht immer im Fokus der Initiatorinnen der Schweriner Jazznacht.



























v.l.n.r.:   Marianne Wöhrle, Anne-Kathrin Auel
KV Schwerin, Anke Larisch, Herr Tünker Stiftung Horizonte, Frau Prof. Dr. Kornelia von Berswordt-Wallrabe, KV Schwerin












Sandie Wollasch & Band













Die NDR Bigband in der Schelfkirche













       
Hier zwei der vierzig Bilder !





Wir danken allen Sponsoren, die diese Benefizkonzerten durch Ihre Unterstützung ermöglichen.